Allgemein, Kommentar, Landwirtschaft, Markt, Preise, Schweinehaltung

Tja, Lidl – Geiz ist halt geiler…

Lang hat es nicht gedauert. Nach mehr oder weniger 7 Wochen ist der Spuk schon wieder vorbei – Lidl streicht den „Bauernsoli“.

Am Anfang…

Angefangen hat das Ganze, dass Ende November Landwirte verschiedene Zentralläger des Lebensmitteleinzelhandels blockiert haben. Nach den Bauernprotesten haben sich Lidl/Kaufland und REWE solidarisch mit den deutschen Schweinehaltern erklärt: Lidl hat beispielsweise umgerechnet 1,-€ Aufschlag pro Kilogramm auf Schweinepreis ausgepreist und eine Weitergabe an die Landwirte verkündet:

Wir haben mit unseren Lieferanten schriftlich vereinbart, dass die Verarbeiter auf Schweinefleisch, das seit Donnerstag angeliefert wird, einen Zuschlag von 1,- € pro Kilogramm erhalten. Die Summer wird je Lieferant auf alle deutschen, QS-zertifizierten Schweine, die bei ihm verarbeitet werden, umgelegt und als Zuschlag an die zuliefernden Landwirte weitergegeben.

Quelle: moderner Landwirt

Damit wollte Lidl den Kunden die Möglichkeit geben, sich bewusst dafür zu entscheiden, einen Beitrag für die heimische Landwirtschaft zu leisten.

Im Laden…

…scheitert das Ganze allerdings allein schon an der Auszeichnung – Lidl reduziert beispielsweise den Preis für das Schinkengulasch, gibt freundlicherweise diese „Preiserhöhung“ zu 100% an die Landwirte weiter – ich sage nur, genau mein Humor. Wenn es bloß nicht so traurig wäre:

W

Und in letzter Konsequenz…

…ist nach knapp 7 Wochen der Bauern-Soli schon wieder Geschichte. Lidl hat die Preiserhöhung für deutsche Schweinefleischprodukte wieder abgeschafft:

Die Entwicklung der vergangenen Wochen hat gezeigt, dass der Markt unserem Preissignal nicht gefolgt ist.

Quelle: Agrarheute

Lidl scheint den Mehrpreis beim Kunden nicht durchsetzen zu können. Sie hatten durch den Bauern Boni einen Wettbewerbsnachteil, denn in ihrer Stellungnahme bemängeln sie weiter, dass „man die Preise nicht alleine auf dem höheren Niveau halten könne“ (Quelle: top agrar online).

Gewagt – gehofft – und doch verloren

Eigentlich war es mir von Anfang an klar, nur dennoch hatte ich inständig gehofft, dass es „klappt“, dass sich ein Mehrpreis auch am Markt durch- bzw. umsetzen lässt. Lidl hat hier wirklich etwas gewagt und offensichtlich dadurch Marktanteile verloren. Und natürlich können wir jetzt über Lidl schimpfen, nur ich denke, das wäre nicht richtig. Denn sie haben es versucht. Letzten Endes ist der Lebensmitteleinzelhandel ein knallhartes Geschäft. Und hier trifft nicht Lidl die Schuld , sondern alle anderen LEHs, die sich eben nicht beteiligt haben und letztlich den Versuch von Lidl (und REWE) als Wettbewerbsvorteil für sich genutzt haben.

Nur so kommen wir wieder nicht weiter. Immer wieder kristallisiert sich heraus, dass die Gesellschaft zwar einen Umbau der Tierhaltung fordert, nur an der Ladentheke nicht bereit ist, dafür die Mehrkosten zu tragen. Ich frage mich, wie wir Herr dieser Schizophrenie werden.

Promoted Post

Sponsored Post Learn from the experts: Create a successful blog with our brand new courseThe WordPress.com Blog

WordPress.com is excited to announce our newest offering: a course just for beginning bloggers where you’ll learn everything you need to know about blogging from the most trusted experts in the industry. We have helped millions of blogs get up and running, we know what works, and we want you to to know everything we know. This course provides all the fundamental skills and inspiration you need to get your blog started, an interactive community forum, and content updated annually.