Allgemein

Ein Schlag ins Gesicht

Proteste für die Zukunft der Landwirtschaft – niemand ist gegen Insekten-, Tier- und Umweltschutz, auch nicht die Landwirte

Gestern gehen zehntausende Landwirte auf die Straße und werben für die deutsche Landwirtschaft, für den Erhalt, für die Zukunft. In vielen Medien wurde über den lauten Protest berichtet. Leider auch immer wieder missverständlich: Landwirte sprechen sich gegen das Agrarpaket der Bundesregierung aus – ja, das stimmt. Dieses beinhaltete mehr Insekten-, Tier- und Umweltschutz. Demnach sind die Landwirte gegen mehr Tierschutz, Insektenschutz und Umweltschutz – nein, das stimmt nicht. Landwirte möchten einfach „nur“ mitgestalten. Sie wollen ihren Beitrag leisten und tun dies auch jetzt bereits. Sie wollen mitgenommen werden – denn nicht alles, was sich in der Theorie gut anhört, lässt sich auch in der Praxis 1:1 umsetzen.

Report Mainz – eine Ohrfeige für viele Schweinehalter

Und dann stoße ich heute morgen auf diesen Bericht, der gestern bei Report Mainz ausgestrahlt wurde – und es dreht sich mir der Magen um. Diese Bilder sind für mich unerträglich. Ich kann mich nicht zwischen Schock, Wut, Empörung und Trauer entscheiden. Ich frage mich, was geht in Menschen vor, die so mit (ihren) Tieren umgehen? Ich kann es nicht verstehen, wie man so brutal und abgedroschen sein kann. Es ist nie schön, ein Tier notzutöten. Nur unsere Tiere haben ein Recht darauf, dass eine Nottötung schnell, fachgerecht und möglichst stress- und schmerzfrei erfolgt. All das ist hier nicht erfolgt. Ich bin zutiefst erschüttert, dass es Menschen gibt , die so mit ihren Tieren umgehen. Ich bin froh, dass die Betriebe ihre Konsequenzen gezogen haben, und sich von diesen Mitarbeitern getrennt haben.

Es tut weh, immer wieder solche Bilder im Fernsehen sehen zu müssen. Es ist eine Ohrfeige für alle Tierhalter, die einen guten Job machen, die sich täglich gut um ihre Tiere kümmern, die gestern für die Zukunft der deutschen Landwirtschaft auf die Straße gegangen sind.

Rechtswidrige Nottötung von Schweinen